PRESSE & VERLAUTBARUNGEN - ASIEN

- 10.04.2018

Unerhörter Kommentar von Seiten des Oberbefehlshabers der indischen Armee in Bezug auf Bangladesch: Das Hasina-Regime beweist durch fortwährendes Schweigen ihre abscheuliche Loyalität

Presseverlautbarung

Unerhörter Kommentar von Seiten des Oberbefehlshabers der indischen Armee in Bezug auf Bangladesch: Das Hasina-Regime beweist durch fortwährendes Schweigen ihre abscheuliche Loyalität

Am 22. Februar 2018 behauptete der Oberbefehlshaber der indischen Armee, Bipin Rawat, dass ein geplanter Zustrom an illegalen Migranten aus Bangladesch in die nordöstliche Region Indiens im Gange sei. So heißt es in einem Bericht der „Times of India“ vom 22. Februar 2018, dass diese Entwicklung Teil des durch China unterstützten pakistanischen „Stellvertreterkrieges“ gegen Indien sei. Diese Aussage wurde von allen großen Zeitungen, sowohl in Indien als auch in Bangladesch, verbreitet. Und obwohl diese Aussage empörte Reaktionen auf der politischen Weltbühne auslöste, mussten wir mit großem Ärger beobachten, wie die Hasina-Regierung (Regierung von Bangladesch) ein fortwährendes Schweigen über diese Angelegenheit legt. Dadurch beweist sie ihre unnachgiebige Loyalität gegenüber Indien, dem Erzfeind der Muslime und Bangladeschs. Selbst die entsetzliche Aussage Rawats, dass Bangladesch für einen Stellvertreterkrieg mit Pakistan missbraucht wird, verletzt den angeblichen „Chetona“ (Geist des Befreiungskriegs) der derzeitigen Regierung nicht. Und das, obwohl sich das Hasina-Regime stets mit diesem brüstet!

Ihr Muslime Bangladeschs! Es gibt keinen Zweifel daran, dass die Herrscherklasse keine Mühen scheuen wird, auf Indiens Geheiß anhaltende Demütigung und Schande über uns zu bringen. Indien brachte nie auch nur den kleinsten Funken Mut auf, sich mit der unglaublich mutigen Armee Bangladeschs anzulegen. Dieses Land des Götzendiensts hatte schwer damit zu kämpfen, die verheerende Niederlage zu vergessen, die unsere paramilitärische Kraft, die Grenzkontrolle Bangladesch („BGB“), ihnen im Jahr 2001 in Padua und Rowmari jenseits der Grenze zugefügt hat.

Leider jedoch hat die Unterwürfigkeit des Hasina-Regimes dieser Nation mehr Schaden zugefügt, als es Indien sich jemals hätte erträumen können. Dieses Regime lässt keine Möglichkeit aus zu versuchen, Bangladesch unter indische Kontrolle zu bringen. Seit ihrer Amtsübernahme im Jahr 2009 besteht das Hauptziel dieses Regimes darin, die Moral unserer Armee zu zerstören. Dies, indem es fortwährend versucht, durch Instrumentalisierung des so genannten „Pilkhana-Massakers“ der Kraft unseres Militärs ein Ende zu setzen. Vor nicht allzu langer Zeit noch wurde die indische Armee als wichtigster äußerer Feind für das Training unserer militärischen Streitkräfte betrachtet. Nun jedoch hat das Hasina-Regime sichergestellt, dass Indien in unseren militärischen Übungen nicht länger als Gefahr wahrgenommen wird. Stattdessen wird unsere Streitmacht von diesem boshaften Regime dazu gezwungen, mit den Mördern unserer Brüder gemeinsame jährliche Übungen zu organisieren, wie beispielsweise im Fall von „Sampriti“. Daher kann nur ein äußerst  fantasievoller Verstand davon träumen, dass dieses unterwürfige Regime bei einer solch beleidigenden Aussage auf die Barrikaden geht.

So schreitet voran, ihr Muslime! Schließt euch Hizb-ut-Tahrir an und unterstützt diese Partei in ihrem Kampf, das glorreiche Kalifat zurückzubringen. Dieses Kalifat wird das Rückgrat aller vom Westen eingesetzten Agenten sowie ihrer regionalen Verbündeten brechen und die verlorengegangene Ehre dieser Umma wiederherstellen.

Ihr aufrichtigen Offiziere der Armee Bangladeschs! Es ist höchste Zeit zu erkennen, dass die Gehorsamkeit gegenüber diesem unterwürfigen Regime der ungläubigen Kolonialisten die Ursache für unseren Niedergang, für den Verlust unserer Würde darstellt. Es ist höchste Zeit zu realisieren, dass das Hissen der Flagge des ğihād unter der Führung des zweiten rechtgeleiteten Kalifats der einzige Weg zu Ruhm, Sieg und Stärke ist! So folgt dem aufrichtigen Aufruf von Hizb-ut-Tahrir und eilt diesem entgegen, indem ihr eure Macht (nuṣra) der Partei übergebt, auf dass das mächtige Kalifat gemäß dem Plan des Prophetentums wiedererrichtet werden kann.

﴿يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا إِنْ تُطِيعُوا الَّذِينَ كَفَرُوا يَرُدُّوكُمْ عَلَى أَعْقَابِكُمْ فَتَنْقَلِبُوا خَاسِرِينَ* بَلْ اللَّهُ مَوْلاَكُمْ وَهُوَ خَيْرُ النَّاصِرِينَ

Ihr, die ihr glaubt! Wenn ihr denen, die ungläubig sind, gehorcht, lassen sie euch auf den Fersen kehrtmachen, und ihr werdet als Verlierer zurückkehren. Vielmehr ist Allah euer Schutzherr; und Er ist der beste aller Helfer. [3:149-150]

Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir

wilāya / Bangladesch