LITERATUR

- 15.02.2015

„Neue Buchübersetzung“ - Das Beziehungssystem der Geschlechter im Islam

Das Beziehungssystem der Geschlechter im Islam

Die Hälfte der Menschheit besteht aus Männern und die andere Hälfte aus Frauen. Die Beziehung der beiden Geschlechter zu regeln gehört deshalb zu den Schicksalsfragen. Da der Kapitalismus momentan die herrschenden Ideen auf der Welt diktiert und die Ansichten, Überzeugungen und Empfindungen der Menschen bestimmt, ist die „freiheitliche" Regelung der Beziehung zwischen Mann und Frau eine scheinbare Selbstverständlichkeit geworden, die nur wenige hinterfragen. Regeln sind dazu da, um Probleme zu lösen. Der Kapitalismus ist auch in diesem Bereich kläglich gescheitert und hat die Probleme, die sich durch die Beziehung zwischen Mann und Frau ergeben, nicht lösen können. Um das zu erkennen, muss man nicht Muslim, sondern einfach nur neutral sein. Der Bericht der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) Anfang letzten Jahres (März 2014) offenbart laut dem FRAU-Direktor Morten-Kjaerum: „Körperliche, sexuelle und psychische Gewalt gegen Frauen ist eine gravierende Menschenrechtsverletzung, die in allen EU-Mitgliedstaaten anzutreffen ist." Es trifft nicht nur einige wenige Frauen, sondern wirkt sich „tagtäglich auf die gesamte Gesellschaft" aus. Im Folgenden einige Ergebnisse aus dem Bericht:

- 43% der Frauen waren entweder durch den aktuellen oder einen früheren Partner psychischer Gewalt ausgesetzt. Der Missbrauch bestand unter anderem darin, dass Frauen öffentlich bloßgestellt wurden oder das Haus nicht verlassen durften oder eingesperrt wurden, dass sie gegen ihren Willen pornografische Filme ansehen mussten und ihnen Gewalt angedroht wurde.

- 22% der Frauen haben körperliche und/oder sexuelle Gewalt in der Partnerschaft erlebt.

- Eine von 20 Frauen (5%) ist seit ihrem 15. Lebensjahr vergewaltigt worden. Fast jede zehnte Frau, die sexuelle Gewalt außerhalb der Partnerschaft erlebt hat, gab an, dass mehrere Täter an dem schwerwiegendsten Vorfall beteiligt waren.

- 55% der Frauen haben irgendeine Form der sexuellen Belästigung erlebt. 32% der Opfer nannten als Täter Vorgesetzte, Kollegen und Kunden.

- 67% meldeten die schwerwiegendsten Gewaltvorfälle innerhalb einer Partnerschaft nicht der Polizei oder einer anderen Organisation.

Fernab des nicht mehr ernst zu nehmenden Menschenrecht-Slogans und billigem Feminismus braucht die Menschheit ein alternatives Beziehungssystem der Geschlechter. Hizb-ut-Tahrir stellt es im Buch „Das Beziehungssystem der Geschlechter im Islam" vor:

 

Inhalt

Einleitung zum Beziehungssystem der Geschlech­ter 

- 7 Die Frau und der Mann

- 21 Der Einfluss der Betrachtungsweise der Be­zie­hungen zwischen Mann und Frau

- 29 Die Regelung der Beziehungen zwischen Mann und Frau

- 37 Das Privatleben

- 48 Die Pflicht der Trennung von Männern und Frau­en im islamischen Leben

- 56 Das Ansehen der Frau

- 61 Für die muslimische Frau ist es keine Pflicht, ihr Gesicht zu bedecken

- 93 Frau und Mann vor den islamrechtlichen Geboten

- 130 Die Tätigkeiten der Frau

- 147 Die islamische Gemeinschaft

- 169 Die Ehe

- 189 Die eheverbotenen Frauen

- 219 Die Mehrehe

- 229 Die Eheschließungen des Propheten

- 244 Das Eheleben

- 262 Der Coitus Interruptus (al-ʿazl)

- 276 Die Scheidung

- 291 Die Abstammung (Genealogie)

- 309 Der Verfluchungsschwur – al-liʿān

- 314 Die Vormundschaft des Vaters

- 321 Die Obsorge (kafāla) für das Kind

- 323 Die Pflege der Verwandtschaftsbeziehungen