LITERATUR

- 28.11.2019

Das Denken

Das Denken

Mit diesem Buch hat Scheich Nabhānī ein Grundlagenwerk geschaffen, das den Anspruch und auch das Potential hat, das Denken der Menschheit von der Basis weg zu verändern. Vieles ist dabei – vielleicht auch bewusst – nur umrissen worden, um damit späteren Generationen die Möglichkeit und den Auftrag zu geben, die hierzu erforderliche Detailarbeit zu leisten. Es ist ein Tor zu einer neuen Welt, die Nabhānī hier aufgestoßen hat. Eine Welt der Gedanken, der Ideen und Erkenntnisse, wie sie in dieser klaren, definierten Form noch nie erschlossen wurden. Er hat eine grundlegend neue Denkweise etabliert, die, obwohl sie dem Menschen von Natur aus innewohnt, von all jenen, die sich im Laufe der langen Menschheitsgeschichte mit dem Denken beschäftigt haben, so nicht erkannt und nicht begriffen wurde.

Wie bei sämtlichen Werken Nabhānīs ist auch bei diesem Buch eine einmalige Lektüre nicht ausreichend. Vielmehr wird man sich öfter damit auseinandersetzen und eigene Beispiele entwickeln müssen, um die darin beinhalteten Ideen - wie Nabhānī es ausdrückt - „rational zu verstehen“ und zu begreifen, was sie wirklich bedeuten.

Das Buch gleicht einem riesigen Diamanten, der erst geschliffen werden muss, um seine ganze Strahlkraft zu entfalten. Genau das wird die Aufgabe des Lesers sein…