HIZB-UT-TAHRIR

- 02.03.2011

Verlautbarung von Hizb-ut-Tahrir zur Lage in Lybien

Nachdem der lybische Tyrann schon fast im Grabe liegt, erhob der Westen – sowohl Europa als auch die USA – sein Haupt nach einer militärischen Intervention Ausschau haltend und gleichzeitig politische Tätigkeiten vollziehend, um einen Ersatz für den jetzigen Despoten zu schaffen. Einmal rechtfertigt er dies mit der militärischen Evakuierung seiner Bürger aus Lybien, ein anderes Mal mit der Notwendigkeit humanen Schutz zu gewähren und eine Flugverbotszone einzurichten. Dies war der Tenor der Erklärungen amerikanischer und europäischer Verantwortlicher am 24. und 25. Februar 2011.Im Namen Allahs Des Allerbarmers Des BarmherzigenUnser Volk in Lybien! Ihr Söhne Omar Mukhtars!Nachdem der lybische Tyrann schon fast im Grabe liegt, erhob der Westen – sowohl Europa als auch die USA – sein Haupt nach einer militärischen Intervention Ausschau haltend und gleichzeitig politische Tätigkeiten vollziehend, um einen Ersatz für den jetzigen Despoten zu schaffen. Einmal rechtfertigt er dies mit der militärischen Evakuierung seiner Bürger aus Lybien, ein anderes Mal mit der Notwendigkeit humanen Schutz zu gewähren und eine Flugverbotszone einzurichten. Dies war der Tenor der Erklärungen amerikanischer und europäischer Verantwortlicher am 24. und 25. Februar 2011.Europa versucht seinen Einfluss zu wahren, nachdem Gaddafi, der lybische Despot, seine Rolle ausgespielt hat und ihnen diesen Einfluss vierzig Jahre lang sicherte. Nun versucht es einen gleichartigen Ersatz für ihn mit einem weniger hässlichen Gesicht zu kreieren, um die Menschen so hinters Licht zu führen. Die USA konkurrieren mit Europa in der Schaffung eines Ersatzes und versuchen diesen in einem schönen Gesicht erscheinen zu lassen. Beides stellt aber ein fortwährendes Unheil dar, das sowohl vom reinen Blut, das vergossen wurde, als auch von den Gläubigen entschieden abgelehnt wird.Unser Volk in Lybien! Ihr Söhne Omar Mukhtars! Euer reines Blut, das zur Vernichtung des Tyrannen vergossen wurde, ist allein dazu fähig, den reinen, aufrichtigen Ersatz zu schaffen, der Lybien in seinen ursprünglichen Zustand zurückführen wird, in ein islamisches Land, ehrwürdig und frei, das nach dem Gesetz Allahs regiert. Lasst euch deshalb durch die Worte des Westens, die mit humanen Zwecken verblümt sind, nicht hinters Licht führen. Wenn ihr sie ruft, werden sie euch den Fuß in die Tür stellen - für Reue wird es dann zu spät sein.Ihr begannt euren Aufstand – rein und aufrichtig – gegen Ungerechtigkeit und Tyrannei. Also setzt ihn rein und aufrichtig fort! Ihr steht kurz davor euch des Tyrannen Lybiens und seiner Schergen zu entledigen, so seid standhaft und haltet an der Wahrheit fest, auf der ihr steht. Und lasst dem kolonialistischen Westen keinen unheilvollen Zugang dazu. Tretet jeglicher Einmischung des Westens in euer reines Land genauso kraftvoll entgegen wie ihr dem Tyrannen kraftvoll entgegen getreten seid, auf dass er euch euren gesegneten Aufstand ja nicht verdirbt und euer reines, vergossenes Blut ja nicht verschmutzt.Ihr Söhne Omar Mukhtars! Unser Volk in Lybien!Ihr seid mit einem Unheil geprüft worden, dass sich Gaddafi nennt. Er hat die Sunna negiert und Zwietracht verbreitet. Die besten Menschen werden von Allah jedoch am meisten geprüft, gefolgt von den Nächstbesten, wie aus der Aussage des Gesandten Allahs hervorgeht, die Muscab Ibn Sacd von seinem Vater berichtet. Dieser sprach: „Ich fragte den Gesandten Allahs: ‚Wer unter den Menschen wird am meisten geprüft?‘ Er antwortete:((الْأَنْبِيَاءُ ثُمَّ الْأَمْثَلُ فَالْأَمْثَلُ))‚Die Propheten, gefolgt von den Nächstbesten und Nächstbesten.‘“ Von At-Tirmidhiy tradiert, der den Hadith als hasan sahih einstufte. Dieser Hadith ist ein Zeugnis eurer Besserstellung. Nun hat Allah euch aus dieser Prüfung gerettet, durch eure Opfer, eure Schlagkraft und das viele lybische Blut,das dieser grausame Tyrann vergossen hat. Er vergaß oder wollte vergessen, dass dem Unrechten ein schwarzer Tag blüht, der ihn definitiv ereilen wird und an dem er den Lohn seiner Schlechtigkeit zu spüren bekommen wird. Diesem Tag blickt Gaddafi schon fast ins Antlitz und wird ihm – so Gott will – nicht entrinnen können. Al-Buchariy berichtet von Abu Musa, der sagte: „Es sprach der Gesandte Allahs (s):((إِنَّ اللَّهَ لَيُمْلِي لِلظَّالِمِ حَتَّى إِذَا أَخَذَهُ لَمْ يُفْلِتْه))‚Allah gewährt dem Unrechten Aufschub. Doch wenn Er ihn packt, gibt es kein Entrinnen mehr.‘“Ihr Söhne Omar Mukhtars! Ihr freien, unbeugsamen lybischen Streitkräfte!Ihr seid stark und mächtig. Durch euch steht oder fällt der Tyrann. Wenn ihr zur Wahrheit steht – was entscheidend ist und passieren muss – und euren rebellierenden Brüdern zu Hilfe eilt, wird der Tyrann fallen und mit Füßen getreten werden. Dann werdet ihr zu jenen Gläubigen zählen, die ihr Versprechen Allah gegenüber wahr gemacht haben. Dies ist wahrlich der große Gewinn!Steht ihr jedoch dem Tyrannen zur Seite, so tragt ihr seine Schuld auf euren Schultern und ebenso die Schuld des Blutes, dass er brutal und ungerecht vergossen hat. Trotzdem werdet ihr den Zorn der Umma von ihm nicht abwenden können. Auch werdet ihr sie nicht daran hindern können, ihn eigenhändig ins Jenseits zu befördern. Ihr verlängert nur die Zeit seines Blutvergießens und seines Mordens Unschuldiger, obwohl die Unantastbarkeit muslimischen Blutes bei Allah höher steht als die Unantastbarkeit der Kacba. Ibn Madschah tradiert von Abdulllah Ibn Umar, der sprach: „Ich sah, wie der Gesandte Allahs die Ka'ba umschritt und sprach:((مَا أَطْيَبَكِ وَأَطْيَبَ رِيحَكِ مَا أَعْظَمَكِ وَأَعْظَمَ حُرْمَتَكِ وَالَّذِي نَفْسُ مُحَمَّدٍ بِيَدِهِ لَحُرْمَةُ الْمُؤْمِنِ أَعْظَمُ عِنْدَ اللَّهِ حُرْمَةً مِنْكِ مَالِهِ وَدَمِهِ))„Wie schön du bist, wie schön ist dein Geruch! Wie gewaltig du bist, wie gewaltig ist deine Unantastbarkeit! Bei Dem, in dessen Hand Muhammads Seele liegt, die Unantastbarkeit eines Gläubigen ist bei Allah größer als deine: sein Vermögen und sein Blut!“ Wenn ihr den Tyrannen unterstützt, so seid ihr Unterstützer der Ungerechten, die im Diesseits Erniedrigung und im Jenseits schlimmste Strafe erfahren. Und dies ist wahrlich der klare Verlust!Ihr Söhne Umar Mukhtars! Ihr unbeugsamen lybischen Streitkräfte!Ihr griffet zu den Waffen, um Land und Familienehre zu schützen. Besudelt dies nicht durch den Schutz von Unrecht und Tyrannei! Erinnert euch, dass ihr die Söhne eröffnender Kämpfer seid, die von eurem reinen Land aus auf ihren Pferden davonsprengten. Sie bauten das Land auf und überquerten es und hoben das Bekenntnis der Wahrheit überall, wo sie hinkamen, empor: an den Küsten der Meere, den Gipfeln der Berge, in den Tälern und an den Rändern der Wüste. Sie kämpften um Allahs willen gegen das Unrecht und seine Paten, gegen den Kolonialismus und seine Handlanger und zwangen Italien dazu, besiegt und angsterfüllt zu fliehen. Seid also die wahren Nachkommen dieser Löwen und reißt diesem Tyrannen die Seele aus dem Leib! Es gibt nämlich Taten, die bei Allah und Seinen Dienern auf strahlend weiße Blätter geschrieben werden. Mögen diese Taten eure Taten und diese Blätter eure Blätter sein! Denn Allah ist mit euch und wird eure Taten nicht kappen.Ihr Söhne Umar Mukhtars! Ihr unbeugsamen lybischen Streitkräfte!Ihr seid wahrlich imstande die Angelegenheit durch die Vernichtung dieses blutrünstigen Despoten zu entscheiden und Land, Leute und Familienehre von seinem Wahn und Irrsinn zu befreien. Gleichzeitig seid ihr in der Lage jede westliche Intervention in eurem Lande – sei sie europäischer oder amerikanischer Natur – zu verhindern, damit dieses reine Blut nicht unnütz vergossen und diese Opfer nicht umsonst erbracht wurden.Wir von Hizb-ut-Tahrir, die wir vor dreißig Jahren die ersten waren, die unter der Herrschaft dieses Tyrannen reines, gottesfürchtige Blut opfern mussten – so haben durch seine Hände dreizehn aufrichtige und ehrwürdige Mitglieder der Partei den Märtyrertod gefunden – wecken eure Entschlossenheit, um den lybischen Despoten endgültig unter die Erde zu bringen. Dies unter der Voraussetzung, dass die reine Erde seine stinkende Leiche nicht herausbrechen wird.Ihr Söhne Umar Mukhtars! Ihr freien, unbeugsamen lybischen Streitkräfte!Euer gesegnetes Blut, das auf der reinen Erde Lybiens vergossen wurde,fleht euch an ihm sein Recht zu erfüllen. Lasst seinen Preis ebenso rein, teuer und gesegnet sein, indem ihr euren Aufstand mit der Unterstützung Hizb-ut-Tahrirs bei der Gründung des rechtgeleiteten Kalifats krönt. Dieses Kalifat wird unter euch die Gerechtigkeit verwirklichen, die die Erdbewohner erfreuen und die Himmelbewohner in wohlwollendes Staunen versetzen wird. Sodann wird auch das vergossene Blut euer im Guten gedenken.((وَيَوْمَئِذٍ يَفْرَحُ الْمُؤْمِنُونَ بِنَصْرِ اللَّهِ يَنْصُرُ مَنْ يَشَاءُ وَهُوَ الْعَزِيزُ الرَّحِيمُ))„An jenem Tage werden die Gläubigen glücklich sein mit dem Sieg Allahs. Er führt jenen, den Er will, zum Siege. Und Er ist der Mächtige, der Barmherzige.“22. Rabi'u l-Awwal 1432 n. H.25. Februar 2011 n. Chr.Hizb-ut-Tahrir