Verlautbarungen Die dummdreisten Machthaber in der islamischen Welt haben kein Recht, Allahs (t) Befehl zur Befreiung des gesegneten Landes durch unsere bewaffneten Streitkräfte zu verbieten!

Hizb-ut-Tahrir / wilāya Pakistan hat mit Protesten die sofortige Mobilmachung der pakistanischen Armee zur Unterstützung des gesegneten Landes (Palästina) gefordert.

Presseverlautbarung

Die dummdreisten Machthaber in der islamischen Welt haben kein Recht, Allahs (t) Befehl zur Befreiung des gesegneten Landes durch unsere bewaffneten Streitkräfte zu verbieten!

Hizb-ut-Tahrir / wilāya Pakistan hat mit Protesten die sofortige Mobilmachung der pakistanischen Armee zur Unterstützung des gesegneten Landes (Palästina) gefordert. Während das gesegnete Land angegriffen wird, wendet sich die gesamte islamische Umma an ihr Militär, so wie sich ein schwer kranker Vater in Zeiten der Not an seinen fähigsten Sohn wendet. Was die pakistanische Führung betrifft, so hat sie nur gegenstandlose Ausreden übrig.

1. Die Behauptung, dass wir den Befehl der Machthaber abwarten müssen, ist nicht stichhaltig. Es gibt keinen Grund zu warten! Allah (t) hat uns die Befreiung der besetzten Länder anbefohlen. Der Widerstand der Muslime im gesegneten Land, so heldenhaft und bedeutsam er auch sein mag, wird nicht das Ende des Zionistengebildes bedeuten. Es obliegt unseren Offizieren, den Muslimen dort zu helfen und sie nach Kräften zu unterstützen. Der Erhabene sagt:

﴿وَإِنِ اسْتَنصَرُوكُمْ فِي الدِّينِ فَعَلَيْكُمُ النَّصْرُ

Wenn sie euch jedoch des Glaubens willen um Beistand bitten, dann der Beistand eure Pflicht.[8:72]

2. Die Behauptung, dass die Machthaber den Befehl Allahs (t) verbieten können, ist unzulässig. Es ist mehr als offensichtlich, dass die Machthaber Anstrengungen unternehmen und wahnwitzige Geschichten spinnen, um unsere Offiziere an der Befreiung des gesegneten Landes (Palästina) zu hindern. Sie wollen, dass unsere bewaffneten Streitkräfte sie gegen die Muslime unterstützen. Wenn unsere Offiziere ihnen gehorchen, ziehen sie Allahs (t) Zorn auf sich. Wenn unsere Offiziere sich jedoch gegen sie stellen und Allah (t) gehorchen, so werden sie im Diesseits und im Jenseits zu den Erfolgreichen gehören. Es sprach der Gesandte Allahs (s):

«لَا طَاعَةَ لِمَخْلُوقٍ فِي مَعْصِيَةِ اللهِ»

Kein Gehorsam gegenüber einem Geschöpf, wenn dem Schöpfer Ungehorsam geleistet wird.[Aḥmad, Ṭabarānī]

3. Die Behauptung, dass nur die Machthaber bestraft werden, ist ebenfalls nicht stichhaltig. Die Armee des Pharao hat die gleiche Strafe ereilt wie den Pharao selbst. Der Befehl zur Befreiung der besetzten Länder gilt für die Offiziere gleichermaßen wie für unsere Führung. Wenn die politische Führung dem Befehl Allahs (t) nicht nachkommt, muss sie abgesetzt und ausgetauscht werden. Daher sollte kein Offizier die folgenden Worte des Allmächtigen vergessen:

﴿وَقَالُوا رَبَّنَا إِنَّا أَطَعْنَا سَادَتَنَا وَكُبَرَاءَنَا فَأَضَلُّونَا السَّبِيلَا

Und sie sagen: „Unser Herr, gewiss, wir haben unseren Herrschern und unseren Großen gehorcht, da haben sie uns vom Weg abirren lassen.“[33:67]

Ihr Söhne Ṣalāḥ ad-Dīns in den Reihen der bewaffneten Streitkräfte Pakistans! Die islamische Umma erlebt gerade einen historischen Wandel. Es ist an der Zeit, ihr entschieden beizustehen! Werdet reumütig und kehrt euch von Sündhaftigkeit und Nachlässigkeit ab! Der Gehorsam gegenüber Allah (t) erfordert den ǧihād auf dem Wege Allahs, des Erhabenen. Schließt euch Hizb-ut-Tahrir und seinem gegenwärtigen amīr, Scheich ʿAṭāʾ ibn Ḫalīl Abū ar-Rašta, an und rückt aus! Rückt aus, um das gesegnete Land (Palästina) zu befreien. Mögen eure takbīrāt in der al-Aqṣā-Moschee erklingen. Allah, der Erhabene, sagt:

﴿سُبْحَانَ الَّذِي أَسْرَى بِعَبْدِهِ لَيْلاً مِنَ الْمَسْجِدِ الْحَرَامِ إِلَى الْمَسْجِدِ الْأَقْصَى الَّذِي بَارَكْنَا حوله

Preis sei Dem, Der Seinen Diener bei Nacht von der geschützten Gebetsstätte zur fernen Gebetsstätte hinführte, deren Umgebung Wir gesegnet haben.[17:1]

Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir / wilāya Pakistan