Verlautbarungen Der arabisch-„islamische“ Notstandsgipfel im saudischen Riad blieb ohne Konsequenzen!

Am Samstag, dem 11. November 2023, fand im saudischen Riad ein arabisch-„islamischer“ Notstandsgipfel unter dem Vorwand statt, dem Gazastreifen helfen zu wollen.

Presseverlautbarung

Der arabisch-„islamische“ Notstandsgipfel im saudischen Riad blieb ohne Konsequenzen!

(Übersetzt)

Am Samstag, dem 11. November 2023, fand im saudischen Riad ein arabisch-„islamischer“ Notstandsgipfel unter dem Vorwand statt, dem Gazastreifen helfen zu wollen. Wie andere von muslimischen Staatschefs organisierte Gipfeltreffen beschränkte sich jedoch auch dieser lediglich auf Forderungen und Behauptungen, die ohne jegliche Konsequenzen blieben. Dies, obwohl bei der Zusammenkunft mehrere Regenten anwesend waren, die todbringende Armeen von beeindruckender Größe befehligen. Verwunderlich ist dies nicht, da sie dem Diktat der Vereinigten Staaten unterliegen. So begnügen sie sich damit, verurteilende Worte von sich zu geben und Forderungen in den Raum zu werfen. Wären Dichter bei besagtem Gipfeltreffen zugegen gewesen, wäre vielleicht der ǧihād thematisiert worden. Doch diese fremdbestimmten Vasallen, die sich Regenten schimpfen, wissen nichts von Tapferkeit und Würde. Sie sind den Zionisten ähnlicher als den Muslimen! Allah, der Erhabene sprach:

﴿وَضُرِبَتْ عَلَيْهِمُ الذِّلَّةُ وَالْمَسْكَنَةُ وَبَاؤُواْ بِغَضَبٍ مِّنَ اللهِ

Und sie wurden mit Erniedrigung und Elend beschlagen und zogen sich den Zorn Allahs zu.[2:61]

Ihr Muslime! Ihr, die ihr Kanzeln und Medien erklommen habt!

Gegenwärtig darf nur eine einzige Forderung in aller Munde sein, und zwar die Forderung nach der Mobilisierung der muslimischen Armeen! Weder solltet ihr euch von dieser Forderung ablenken lassen, noch selbst zu jenen gehören, die versuchen die öffentliche Meinung von dieser Forderung wegzulenken. Dem Gazastreifen wird durch finanzielle Unterstützung oder das Bereitstellen von Hilfsgütern nicht geholfen. Was dagegen hilft, ist eine muslimische Armee, die sich in Bewegung setzt und das zionistische Gebilde angreift! Die Muslime überall auf der Welt warten sehnsüchtig auf diesen Moment, um sich vereint auf die Seite der Armeen zu stellen und das gesegnete Land Palästina zu befreien. Daher besteht die einzige Lösung für die Palästinafrage darin, die muslimischen Armeen zu mobilisieren und die künstlichen Grenzen, die uns aufgezwungen wurden, zu beseitigen! Das muss die Botschaft sein, die ihr vertretet und nach außen tragt.

Ihr Muslime! Ihr Soldaten in den muslimischen Armeen!

Im Leben eines Menschen ergeben sich Chancen, die es zu ergreifen gilt. Dieser historische Moment ist eure Chance, drum ergreift sie! Seid ihr keine Kämpfer? Wurdet ihr nicht zu Soldaten ausgebildet? Strebt ihr nicht nach dem Paradies und dem, was Allah (t) darin für die Kämpfer auf Seinem Wege vorbereitet hat? Dies ist eure Chance! Leistet dem gesegneten Land Palästina in seiner schwersten Stunde Beistand! Handelt jetzt und packt diese besondere Gelegenheit beim Schopfe, bevor sie euch entgeht. Wer dem gesegneten Land heute den materiellen Beistand (nuṣra) leistet, dessen Name wird in die islamische Geschichte eingehen, so, wie die Namen von Ḫālid ibn al-Walīd, Abū ʿUbaida ibn al-Ğarrāḥ und Ṣalāḥ ad-Dīn.

Ihr Muslime! Ihr, denen die Geschehnissen in Gaza das Herz zerreißen!

Es sind wahrhaft gravierende Ereignisse! Täglich finden weitere Massaker statt und die gesamte Welt ist Zeuge dessen. Dies ist kein Moment der Unentschlossenheit. Die prekäre Lage im gesegneten Land erfordert, dass die muslimischen Armeen mobilisiert werden und sofort eingreifen! Das Problem kann anders nicht gelöst werden. Darum sucht die muslimischen Armeen und jene, die sich in ihren Reihen befinden, auf, und sprecht mit ihnen! Denn sie sind unter euch und ein Teil von euch. Ermahnt sie, in dieser kritischen Stunde nicht zögerlich zu sein. Erinnert sie an ihre Pflicht und bezeugt vor ihnen, dass ihr sie ermahnt habt. Erinnert sie an die Worte Allahs, des Allmächtigen, Der sprach:

﴿وَإِن تَتَوَلَّوْا يَسْتَبْدِلْ قَوْماً غَيْرَكُمْ ثُمَّ لا يَكُونُوا أَمْثَالَكُمْ

Doch wenn ihr euch abkehrt, wird Er euch durch ein anderes Volk ersetzen, und sie werden dann nicht euresgleichen sein.[47:38]

Dipl.-Ing. Salah Eddine Adada

Leiter des Zentralen Medienbüros von Hizb-ut-Tahrir