Verlautbarungen Eine globale Kampagne und internationale Frauenkonferenz

Viele Jahrhunderte hindurch wurde die islamische Schariah als ein Feind der Frauenrechte gebrandmarkt und als Verkörperung von Erniedrigung, Versklavung und Unterdrückung der Frauen dargestellt.

Die Frauenabteilung des zentralen Medienbüros von Hizb-ut-Tahrir präsentiert:
Eine globale Kampagne und internationale Frauenkonferenz im März 2015
Frauen und Schariah
Fakt von Fiktion unterscheiden
Schutz, Sicherheit, Würde, Gerechtigkeit


Viele Jahrhunderte hindurch wurde die islamische Schariah als ein Feind der Frauenrechte gebrandmarkt und als Verkörperung von Erniedrigung, Versklavung und Unterdrückung der Frauen dargestellt.
In den letzten Jahren fand ein unermüdlicher Angriff durch Feministen, säkulare Politiker, Medien und Institutionen statt, im Speziellen gegen das islamische Beziehungs-und Familienrecht und insbesondere gegen die islamische Kleidung sowie gegen das islamische Erb- und Eherecht, die als rückständig, ungerecht und frauendiskriminierend deklariert wurden.
Solche negativen Ansichten über die Schariah beruhen auf dem Widerspruch zwischen den islamischen Gesetzen und den westlichen Idealen wie der Gleichstellung der Geschlechter und den liberalen Freiheitsrechten.
Tatsächlich sind sie auch eine Folge der Unterdrückung innerhalb muslimischer Gesellschaften, unter der Frauen leiden. Dies ist zurückzuführen auf unislamische Traditionen wie Zwangsheirat oder Ehrenmorde wie auch auf die Unterdrückung der Frauen in Staaten wie Saudi-Arabien, Iran und Sudan, welche die Schariah nur propagieren, jedoch in der Realität nichts weiter tun, als die Launen der Könige, Theokraten und Despoten umzusetzen.
Heute steht die arabische und die muslimische Welt an einem Scheideweg: Es gilt zu entscheiden, ob ihr politisches System säkular oder islamisch sein soll.
Die Bestimmung, welche Regierungsform den Status und die Rechte der Frauen sicherstellt und ihnen eine positive Rolle innerhalb ihrer Gesellschaften zuerkennt, ist ausgesprochen wichtig, um für eine bessere Zukunft in dieser Region zu sorgen.
Um ein vernünftiges Urteil zu diesem Thema fällen zu können, ist der Zugang zur Wahrheit erforderlich!
Daher hat die Frauenabteilung des zentralen Medienbüros von Hizb-ut-Tahrir eine globale Kampagne gestartet, die in einer bedeutsamen internationalen Frauenkonferenz münden wird, um eine klare Vorstellung von der wahren Stellung der Frauen, ihren Rechten und Rollen und ihrem Alltagsleben zu präsentieren, wie sie von der Schariah definiert und vom islamischen Kalifat umgesetzt wird.
Diese bisher einmalige Konferenz setzt sich aus einer Zusammenkunft von weiblichen Meinungsführern zusammen. Sie wird zeitgleich in fünf Ländern – von Ost bis West – in mehreren Kontinenten stattfinden, mit Vorträgen, die sich via Live-Streaming aus jedem Ort an ein internationales Publikum richten werden.
Diese einzigartige Kampagne und Konferenz wird die abgedroschene Floskel der „Unterdrückung der Frauen unter der Schariah“ gewaltig herausfordern.
Die Vorurteile gegen bestimmte islamische Gesetze in Bezug auf Frauen werden dargelegt und dem gegenüber die Grundlagen, Werte und Gesetze des einzigartigen islamischen Beziehungssystems und seine positive Auswirkung auf Frauen, Kinder und auf das Familienleben und auf die gesamte Gesellschaft verdeutlicht.
Auch wird der westliche und „islamische“ Feminismus untersucht, Ideen wie Gleichberechtigung und liberale Freiheiten, welche verwendet worden sind, um die islamische Betrachtung der Frauen zu verurteilen. Darüber hinaus wird die Behauptung widerlegt, dass nur mithilfe der liberalen Werte die Befreiung der Frauen von der Unterdrückung zu erreichen sei.
Durch die eindeutigen Bezüge zu islamischen Texten, zur Geschichte und zu den Institutionen des zukünftigen Kalifats hoffen wir, Muslimen und Nichtmuslimen gleichermaßen dabei zu helfen, sich das Leben der Frauen unter der richtig umgesetzten Schariah wirklich vorzustellen und wie ihre Anwendung die Vielzahl der Probleme auf den verschiedensten Gesellschaftebenen lösen würde, mit denen Frauen heute konfrontiert sind.
Es ist Zeit, die Wahrheit von der Fiktion zu unterscheiden!
Die Lügen gehören aufgedeckt!
Die Wahrheit muss ans Licht!

Für weitere Informationen und das
Abonnieren des Kampagne-Materials
sind folgende Adressen zu kontaktieren:
[email protected]
www.facebook.com/WomenandShariah
@WomenShariah
#WomenandShariah